Über mich Heil­prak­ti­ke­rin aus Lei­den­schaft

Mein Wer­de­gang

Darf ich mich vor­stel­len: 

Mei­ne Name ist Susan­ne Lorenz, Jahr­gang 1963, Mut­ter zwei­er Kin­der und lei­den­schaft­li­che Shiatsu- und Heil­prak­ti­ke­rin Psy­cho­the­ra­pie. Neben mei­nen Lei­den­schaf­ten ist mir der Umwelt­schutz ein gro­ßes Anlie­gen, wes­halb ich mich aktiv an zahl­rei­chen loka­len Umwelt-Projekten in und um Tönis­vorst und Kre­feld enga­gie­re. (Per­sön­lich) Ruhe fin­de ich in mei­nem natur­na­hen Gar­ten, den ich mit viel Lie­be pfle­ge und gestal­te und in dem ich vie­le Stun­den ver­brin­ge und Ener­gie tan­ke. Kraft gibt mir auch das Sin­gen und die Gemein­schaft des Chors, in dem ich seit vie­len Jah­ren Mit­glied bin.

Mei­ne Qua­li­fi­ka­ti­on

Bereits seit 1992 ent­deck­te ich mei­ne Lie­be und Bega­bung für Shi­atsu und begann die Aus­bil­dung zur Shiatsu-Praktikerin im ESI Zürich (Euro­päi­schen Shi­atsu Insti­tut), die ich in Köln been­de­te.

Nach einer mehr­jäh­ri­gen Aus­bil­dung leg­te ich die Prü­fung für Psy­cho­the­ra­pie nach dem Heil­prak­ti­ker­ge­setz (HPG) ab. Durch den Besuch zahl­rei­cher Fort­bil­dun­gen bin ich zudem als The­ra­peu­tin für EMDR zer­ti­fi­ziert.

Die Gren­ze zwi­schen kör­per­li­cher Ein­wir­kung und tie­fer See­len­ar­beit ist flie­ßend und daher war es nahe­lie­gend die Aus­bil­dung zur Heil­prak­ti­ke­rin Psych­the­ra­pie zu machen, mein Reper­toire auf psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Set­tings zu erwei­tern.

Auf die­sem Weg habe ich mit vie­len the­ra­peu­ti­schen Ansät­zen Ler­nen dür­fen. Nen­nen möch­te ich dabei beson­ders: Jon Kabatt Zinn (Acht­sam­keits­the­ra­pie), Fred P. Gal­lo (Klop­f­aku­pres­sur), Mil­ton H. Erick­son (Hyp­no­se), Dr. Fran­ci­ne Shapi­ro (EMDR), Ste­ve de Shazer/ Insoo Kim Berg (Lösungs­fo­kus­sier­te Psy­cho­the­ra­pie) und beson­ders auch Alfred Min­dell (Traumkörperarbeit/ ange­wand­te Quan­ten­phy­sik),

Mei­ne spi­ri­tu­el­len Leh­rer sind Lao­tse, Thich Nhat Hanh,  Ayya Khe­ma, Syl­via Kolk, Yogi Bha­jan.

Viel­fäl­ti­ge und fächer­über­grei­fen­de Wei­ter­bil­dung und Inter­es­sen wie Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­men, Medi­ta­ti­on, Yoga, Ener­gie­ar­beit, beglei­te­ten mich in mei­nem All­tag.

Beson­ders mein enger Bezug zur Natur hat mich ein Leben lang getra­gen und wur­de  mit die­ser auch spi­ri­tu­el­len Erfah­rung, von mir gepflegt und gelebt.

So mach­te ich Wei­ter­bil­dun­gen in Per­ma­kul­tur, setz­te mich inten­siv für Bio — Gemüse- und Obst­gar­ten ein und der Schutz der ein­hei­mi­schen Natur ist mir schon immer ein gro­ßes Anlie­gen gewe­sen. Dabei besuch­te ich ver­schie­de­ne Gemein­schaf­ten und Höfe, betrieb eige­ne grü­ne Pro­jek­te und Lebens­wei­sen. Dabei war die Arbeit mit und in der Natur immer zen­tra­ler Bestand­teil. Die Moti­va­ti­on gene­rier­te ich durch die Suche nach den Ant­wor­ten für die gro­ßen Lebens­fra­gen: woher, wohin und war­um. (Dies drückt sich in mei­nem gan­zen Lebens­stil aus).

Nur in der Annah­me und Inte­gra­ti­on von allen Aspek­ten wer­de ich fähig auf­rich­tig, authen­tisch und in Ein­klang mei­ner gesam­ten Natur bewe­gen und bewegt zu wer­den.

Der Weg zu Gesund­heit ‑zu Glück und Zufrie­den­heit, ist ein wei­tes Feld.

Einen siche­ren Hafen fin­det man zu aller erst bei Sich. Dann kommt das Außen und wirkt wie­der zu einem Selbst zurück. Die Ursa­che und die Ver­ant­wor­tung bleibt immer bei einem Selbst.  

Kurz gefasst in den Wor­ten von Yogi Bha­jan:

Die Ener­gie die man hat muss man ein­set­zen, um sie zu meh­ren.

Wei­ter­bil­dun­gen

Shi­atsu für Sie

Ob Schnup­per­kurs oder Inten­siv­be­hand­lung — Machen Sie den ers­ten Schritt.