Shi­atsu und Stress

Im All­ge­mei­nen ist die Anwen­dung von Shi­atsu kaum mit Neben­wir­kun­gen ver­bun­den.
Die Shiatsu-Therapie ersetzt nicht die Kon­sul­ta­ti­on eines appro­bier­ten Arz­tes. In eini­gen Fäl­len ist Shi­atsu jedoch nur nach Rück­spra­che mit einem Arzt zu emp­feh­len. Spre­chen Sie daher vor­her auch mit ihrem behan­deln­den Haus­arzt.

Shiatsu hilft Überempfindlichkeit und Nervosität zu lindern.
Shi­atsu hilft Über­emp­find­lich­keit und Ner­vo­si­tät zu lin­dern.

Die ergän­zen­de The­ra­pie­form Shi­atsu ist auf­grund ihres ganz­heit­li­chen Gene­sungs­an­sat­zes beson­ders geeig­net, um Men­schen in stress­be­ding­ten Situa­tio­nen zu hel­fen.

Der kon­trol­lier­te, acht­sa­me und rhyt­mi­sche Druck auf den Kör­per, stei­gert die Fähig­kei­ten sich auf den eige­nen Kör­per zu kon­zen­trie­ren und sich per­sön­lich stär­ker wahr­zu­neh­men und die Ver­ant­wor­tung für die eige­ne Gesund­heit und Aus­ge­gli­chen­heit zu über­neh­men.

Gera­de Stress-Betroffene bie­tet Shi­atsu die Mög­lich­keit des Ent­span­nens, Auf­tan­kens und eine Erfah­rung des Ange­nom­men­seins.
Neben Tech­ni­ken zur Selbst­mas­sa­ge und Erfah­run­gen der eige­nen Kör­per­lich­keit, bie­tet die Shiatsu-Therapie mit dem The­ra­peu­ten so einen geschüt­zen Rah­men, um sich selbst wie­der anzunehmen.Gerade für das Sym­ptom Stress — wel­ches aus einer Situa­ti­on der Über­for­de­rung her­aus bedingt ist, bie­tet somit Shi­atsu einen Weg aus der Leis­tungs­spi­ra­le zu wie­der mehr Selbst­wahr­neh­mung.

Spre­che Sie mich an, wenn Sie mehr erfah­ren möch­ten! 

Nicht selten geht Stress mit verspannten Schultern einher.
Nicht sel­ten geht Stress mit ver­spann­ten Schul­tern ein­her.

Haben Sie Fra­gen?

Möch­ten Sie ihr Qi wie­der in den Fluss brin­gen?