Burn-Out

Im All­ge­mei­nen ist die Anwen­dung von Shi­atsu kaum mit Neben­wir­kun­gen ver­bun­den.
Die Shiatsu-Therapie ersetzt nicht die Kon­sul­ta­ti­on eines appro­bier­ten Arz­tes. In eini­gen Fäl­len ist Shi­atsu jedoch nur nach Rück­spra­che mit einem Arzt zu emp­feh­len. Spre­chen Sie daher vor­her auch mit ihrem behan­deln­den Haus­arzt.

Shiatsu - der sanfte Weg zur Stress-Bewältigung.
Shi­atsu — der sanf­te Weg zur Stress-Bewältigung.

Der Begriff Burn-Out ist nicht ein­deu­tig defi­niert. Es han­delt sich im Wesent­li­chen um Erschöp­fung durch zu viel Arbeit. Bewäl­ti­gungs­stra­te­gi­en wer­den zuneh­mend unef­fek­tiv und ver­stär­ken den nega­ti­ven Kreis­lauf. So kann man ihn auch als eine Pro­blem­be­wäl­ti­gungs­stö­rung bezeich­nen.

Auf der psy­chi­schen Ebe­ne müs­sen die Fra­gen ‑wer bin ich, ‑was will ich und ‑wie errei­che ich mei­ne Zie­le ange­gan­gen wer­den. Wenn man sei­ne urei­ge­nen Poten­tia­le ent­fal­tet brennt man nicht aus.

Je unsi­che­rer wir in Bezug auf die­se Fra­gen sind, des­to anfäl­li­ger sind wir für ein Tun, das nicht unse­re Stär­ken, Fähig­kei­ten und Sehn­süch­te aus­drückt, son­dern ver­mehrt Auf­merk­sam­keit und Aner­ken­nung sucht.

Ein­stel­lun­gen und Über­zeu­gun­gen müs­sen ange­schaut wer­den. Oft ist die Grund­la­ge für einen Burn-Out in der eige­nen Ent­wick­lungs­ge­schich­te zu fin­den. Rege­ne­ra­ti­on und Ruhe sind wich­ti­ge Hand­lungs­wei­sen die wie­der geübt und erfah­ren wer­den.

Der Ansatz für den Shi­atsu Prak­ti­ker zur Bewäl­ti­gung des Burn-Outs ist, den ener­ge­ti­schen Zustand der Pola­ri­sa­ti­on (auf der einen Sei­te gro­ße Lee­re auf der ande­ren die Über­span­nung) wie­der mit­ein­an­der zu ver­bin­den und aus­zu­glei­chen.

Wenn Sie mehr dar­über erfah­ren möch­ten — fra­gen Sie mich ger­ne!

In der Ruhe der Behandlung kann viel aufgearbeitet werden.
In der Ruhe der Behand­lung kann viel auf­ge­ar­bei­tet wer­den.

Haben Sie Fra­gen?

Möch­ten Sie ihr Qi wie­der in den Fluss brin­gen?